Der Blaue Mittwoch · Die schrägste Schau der Stadt

Der 92. Blaue Mittwoch
im Kleist Forum
am 28. November 2018


Arnulf Rating
präsentiert:


Michme & his Gentlemen’s Club

Dahinter verbirgt sich Stephan Michme. Er war lange Zeit Moderator bei Radio Fritz und MTV, ein schräger, quirliger Typ mit Haltung, Querkopf und Stimme. Er beobachtet, schreibt, moderiert, textet und macht aus allem Musik. Authentisch, humorvoll, immer irgendwie anders. Er hat keine Band, er hat einen „Gentlemen’s Club“. Männer, die gut klingen und echt und rau und leicht und mitreißend sind. Die Herren fühlen sich miteinander wohl und nehmen jeden mit, der vor ihrer Bühne auftaucht. Einmal tanzen, heulen, lachen und zurück. Gern auch gleichzeitig.

Wall Clown

Eine unverwechselbare Darbietung voller Humor und Charme – basierend auf einer simplen Verdrehung der Perspektive. Der mit geringem technischem Aufwand realisierte „Trick“ wird aber nicht etwa kaschiert, sondern bildet im Gegenteil das zentrale Element der Performance und macht das Publikum zum staunenden Komplizen.

Johannes Kirchberg

Seine neuen Lieder zielen fröhlich in die Mitte des Lebens und treffen dort alte Bekannte. Recycelte Songs sind voll ausgereift – und die Texte stürzen sich lustvoll von einer Lebenskrise in die nächste. Kirchbergs Melodien sind spätestens beim zweiten Hören so, als hätte man sie schon mal gehört: Echte Hits eben. Zum Mitlachen. Getreu dem Motto: Traurig sein können wir auch noch morgen. Und dabei mit Charme, augenzwinkernder Weisheit und dem typisch hintergründigem Witz.

Michael Feindler

„Michael Feindlers Humor ist schwerelos und schwarz, durchtrieben und durchdacht. Bedrückend schöne und erhellende Gedichte stehen bei ihm Schlange und hinter der Fassade des juvenilen Charmes blitzt eine Hinterlist, die mich glücklich lächelnd zurücklässt. Jede gesellschaftliche Umwälzung braucht einen Revolutionsdichter. Den Dichter haben wir jetzt. Fehlt nur noch die Revolution.“ (Max Uthoff)

Klaus Nothnagel

Der Florian Silbereisen des heimatkundlichen Dia-Vortrages unternimmt Expeditionen durch Berlin und Brandenburg. Er sucht skurrile, lächerliche Orte, unbegreiflich schnöde gestaltete Fassaden, Ladenschilder mit falschem Apostroph, merkwürdige Stadtmöbel und dergleichen mehr.
„Ein kreatives Multitalent, ein Amüsiermeister der kleinen Form.“ (Berliner Morgenpost)
„Typische Journalisten-Übertreibung. Aber sehr nett.“ (Klaus Nothnagel)

Tigris

Er ist ein Meister der Kontorsion. In einer bestechend minimalistischen Darbietung begeistert Tigris mit der puren Beweglichkeit seines trainierten Körpers. Ein Mann und sein Körper… mehr braucht es nicht für diese berührende und faszinierende Kontorsionsperformance.

MonaLaura

Nordisch-frisch, modern und liebenswert wie ihre Heimatstadt Hamburg – das sind: Mona und Laura. Die beiden Absolventinnen der Berliner Artistenschule wollen mit ihrer Kunst in der Luft und am Boden, mit Poesie und Innovation die Bühnen dieser Welt begeistern.




Blaumachen am Mittwoch
Arnulf Ratings unglaubliche Mixed Show in Frankfurt/Oder



MDR KULTUR – Kabarett und Chanson, 10.06.2016 – Redaktion: Harald Pfeifer